Menu

Aufforderung zum Tanz - Invitation to the dance und weitere Werke von Herbert Lippert

Aufforderung zum Tanz - Invitation to the dance, 2023
120 x 80 x 2 cm (h x w x d)
Öl auf Leinwand Oil on Canvas
sold
[HLOLZYAEPHK08]

1873 boten sich in Wien und Umgebung zahlreiche Vergnügungsmöglichkeiten. Besonderer Beliebtheit erfreuten sich die großen Tanz- und Vergnügungsetablissements. Den Höhepunkt stellte jedoch das „Weltausstellungsfest“ am 22. August dar. An diesem Tag verwandelte sich der gesamte Prater in eine riesige Vergnügungsstätte. Für die musikalische Untermalung sorgte Johann Strauß Sohn persönlich. In Anwesenheit des Kaisers bewunderten über 100.000 Menschen die musikalischen Darbietungen und im Besonderen die elektrische Beleuchtung am Ausstellungsplatz
Wien feiert die Weltausstellung, während sich über Galizien und Ungarn die Cholera nähert – Zwischen Tanzlust und Todesangst. Trotz ihrer Lebensfreude waren die Wiener nicht geschont worden. Trotz der Tragödie tanzten sie weiter. Auch der Vater des Schriftstellers Oscar Wilde, der Arzt William Wilde, staunte über die 'Tanz-Manie' in den Wirtshäusern und sogar auf den Straßen. „Es ist wirklich berauschend für einen Fremden, so viele Dinge um einen herum zu sehen, die sich im Kreis drehen Männer, Frauen und Kinder - die Glücklichen und die Melancholischen. Kaum ertöne irgendwo ein Walzer, springe der Kutscher von seinem Wagen, lasse die Wäscherin ihren Korb fallen, und Arm in Arm drehten sie sich im Takt.“ Notierte der junge Mediziner.
Der Walzer war in den Jahren der Cholera zu einem der erfolgreichsten Exportprodukte der Monarchie aufgestiegen.
In 1873 there were numerous opportunities for entertainment in Vienna and the surrounding area. The large dance and entertainment establishments were particularly popular. The highlight, however, was the "World Exhibition Festival" on 22 August. On this day the entire Prater was transformed into a huge amusement park. Johann Strauss' son himself provided the musical accompaniment. In the presence of the Emperor, more than 100,000 people admired the musical performances and, in particular, the electric lighting on the exhibition square.
Vienna celebrates the World's Fair, while cholera approaches over Galicia and Hungary - Between the desire to dance and the fear of death. Despite their zest for life, the Viennese were not spared. Despite the tragedy, they danced on. Even the father of the writer Oscar Wilde, the doctor William Wilde, marvelled at the 'dance mania' in the inns and even on the streets. "It is really intoxicating to a stranger to see so many things going round you in circles men, women and children - the happy and the melancholy. As soon as a waltz sounds somewhere, the coachman jumps off his cart, the laundress drops her basket, and arm in arm they turn to the beat." noted the young physician.
During the years of cholera, the waltz had become one of the most successful export products of the Monarchy.
Preis auf Anfrage - Price on demand
hl@herbertlippert.com

more from Herbert Lippert

Der feine Herr - The fine gent..., 2023
120 x 80 x 2 cm (h x w x d)
Öl auf Leinwand Oil on Canvas

Zur Peterskirche - To St Peter..., 2023
120 x 80 x 1 cm (h x w x d)
Öl auf Leinwand Oil on Canvas

Palais Hansen, 2023
80 x 120 x 1 cm (h x w x d)
Öl auf Leinwand Oil on Canvas

Pratermusik - Music in the Pra..., 2023
140 x 100 x 1 cm (h x w x d)
Öl auf Leinwand Oil on Canvas

Aufforderung zum Tanz - Invita..., 2023
120 x 80 x 2 cm (h x w x d)
Öl auf Leinwand Oil on Canvas

Seiten

Do you create or deal with art?